Wie man Omaha Hi-Lo spielt

Wie man Play Omaha Hi-Lo spielt

Omaha Hi/Lo ist eine beliebte Version von Omaha Poker. Diese Form von Poker fordert ein Verständnis der Grundlagen, damit auf einem wettbewerbsfähigen Level gespielt werden kann. Das Spiel unterscheidet sich vom Omaha Poker insofern, dass der Spieler mit der besten High Hand den Pot mit dem Spieler mit der besten Low Hand teilt. Es gibt immer einen High Hand Gewinner, aber nicht immer einen Gewinner der Low Hand. Wenn es keine geeignete Low Hand gibt, gewinnt der Spieler mit der High Hand den ganzen Pot.

Der gleiche Spieler kann auch den gesamten Pot gewinnen, wenn er mit seinen Karten sowohl die beste High Hand, als auch die beste Low Hand bilden kann.

Was ist eine "Low" Hand?

Damit sich eine Hand bei Omaha als “low” qualifizieren kann, dürfen alle fünf Karten nicht höher als Acht sein und es darf keine Paare geben. Straights und Flushes machen eine Hand nicht untauglich für eine Low Hand und haben die gleiche Rangfolge wie eine 5-Karten Hand mit unterschiedlichen Farben vom gleichen Wert.

Asse können High, oder Low gespielt werden. Eine Hand mit 5 4 3 2 Ass wäre eine unschlagbare Low Hand, aber sie könnte auch gleichzeitig als 5 High Straight für die High Hand dienen. Diese Hand ist als "The Wheel" bekannt und ist bei Omaha Hi/Lo Spielen eine sehr starke Hand.

Wenn zwei oder mehr Spieler die gleiche höchste Karte in ihrer Low Hand haben, dann gewinnt die nächste niedrigste High Card. Die niedrigste Hand richtet sich zunächst nach den High Cards.

Spielen Sie Omaha

Beginn des Spiels

In Bezug auf den Dealer Button und die Blinds ist das Spiel identisch zu Texas Hold'em.

Spielen der Karten

Bei Omaha Poker müssen die Spieler exakt zwei Karten ihrer vier Hole Cards und drei der fünf Community Cards zu einer Hand bilden. Beliebige zwei Hole Cards können für die High Hand und beliebige zwei für die Low Hand benutzt werden.

Einsatzrunden und Community Cards

Die Einsatzrunden, die Blind-Struktur und das Austeilen der Community Cards sind die gleichen wie bei Omaha Poker und Texas Hold'em.

Der Showdown

Beim Showdown werden alle Hole Cards (4 Karten) der Spieler berücksichtigt, um zu bestimmen, wer den Pot gewinnt. Wenn es keine qualifizierende Low Hand gibt, gewinnt der Spieler mit der besten High Hand den gesamten Pot. Ansonsten wird der Pot gleichmäßig zwischen der besten High Hand und der besten Low Hand aufgeteilt.

Wenn es mehr als eine Person mit der gleichen gewinnenden High, oder Low Hand gibt, wird der Anteil des Pots zwischen diesen Spielern aufgeteilt. Dies ist bekannt als "quartered" - da gewinnende Spieler ein Viertel des Pots erhalten können.

 

24/7 KUNDENDIENST»   Int: 632-756-7873

Dear Player,

Due to regulations, we are currently not accepting players from your country.

Sincerely,